Pressemitteilungen vom 24.10.2018:

FDP: Über Führerschein selbstbestimmt entscheiden

Die meisten Autofahrer sind umsichtig mit ihren Fahrzeugen unterwegs. Ausnahmen davon gibt es sowohl bei jungen als auch bei älteren Verkehrsteilnehmern. Jedoch sind die Ursachen dafür differenzierter zu betrachten, das Alter allein darf kein Maßstab sein. Zahlreiche Statistiken und Auswertungen, zum Beispiel von ADAC, AvD und anderen Vereinen thematisieren in deren Veröffentlichungen das Thema „Führerschein und Alter“ ausführlich.

„Individuelle Einschränkungen bei Fahrzeuglenkern dürfen jedoch nicht Grund sein, pauschaliert ab einem gewissen Alter auf Abgabe oder Entzug des Führerscheins hinzuwirken oder diesen gar zu fordern“, sagt Heinz-Josef Thiel, stv. Vorsitzender der Gladbecker Freien Demokraten.

Thiel weiter: „Sehtests in zeitlichen Abständen, Gespräche mit Angehörigen und Ärzten sind gut geeignet, älteren Autofahrern bei einer selbstbestimmten Entscheidung in Würde Hilfestellung zu leisten.“

Die Freien Demokraten begrüßen ausdrücklich die erfolgreiche Aktion des Seniorenbeirates „Freiwillige Führerscheinabgabe gegen Busticket“ mit dem Anreiz, den Führerschein abzugeben und den ÖPNV zu nutzen.

Thiel, sachkundiger Bürger im Ausschuss für Soziales, Senioren und Gesundheit stimmte seinerzeit ausdrücklich für die Fortsetzung dieser Aktion mit Unterstützung der Vestischen Straßenbahnen.
Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Mitgliedschaft


TERMINE

19.12.2018Vorstandssitzung Stadtverband20.12.2018Kreis-Vorstandssitzung21.01.2019Sitzung des Kulturausschusses» Übersicht

FREI-BRIEF

ARGUMENTE

Argumentation