Pressemitteilungen vom 17.07.2013:

A 52: Pressemitteilung vom 15.07.2013

A 52: FDP bekräftigt „Tunnel-Lösung“

Die Gladbecker FDP und ihre Ratsfraktion halten es nach wie vor für falsch, den Ausbau der B 224 zur A52 auf Gladbecker Gebiet aufzugeben. Die Vorschläge aus dem NRW-Verkehrsministerium und die Reaktionen aus der Verwaltung tragen leider nicht zur Problemlösung bei.

Es wird deutlich, dass die Gladbecker Bürgerinnen und Bürger eine weitaus schlechtere
Lösung bekommen werden, als die seinerzeit ausgehandelte „Tunnel-Lösung“.
Dennoch besteht noch ein Fünkchen Hoffnung auf den Ausbau der B 224 zwischen A 2 und Anschluss Gelsenkirchen zur A 52, wenn der Bund den Autobahnausbau im
Bundesverkehrswegeplan 2015 weiter fortschreibt. Ob das mit einer Tunnellösung nach dem Ergebnis des Ratsbürgerentscheides funktioniert, wagt die FDP zu bezweifeln.
Ganz klar wird jedoch nach den jetzigen Vorschlägen der Verkehr auf der B 224 zunehmen, sowohl aus Essen als auch aus Gelsenkirchen. Ob das im Gesamtinteresse Gladbecks ist? Die FDP Gladbeck setzt sich für den Verbleib der A52 im Bundesverkehrswegeplan ein und für die verkehrstechnisch gute „Tunnel-Lösung“.
Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Mitgliedschaft


TERMINE

29.04.2019Sitzung des Kulturausschusses02.05.2019Sitzung des Stadtplanungs- und Bauaussch...04.05.2019Infostand zur Europawahl» Übersicht

FREI-BRIEF

ARGUMENTE

Argumentation