Pressemitteilungen vom 09.04.2013:

Meinungsfreiheit ist keine Diffamierungsfreiheit

Die Forderung von WAZ-Leserbeirat Siegbert Busch, die „ethisch-moralische Auseinandersetzung könnte auch bei der WAZ beginnen, indem sie vorbildhaft die anonyme Auseinandersetzung in ihrer Zeitung unterbindet“, weist die FDP Ratsfraktion zurück.
Es muss jedem Medium, jedem Autor, jedem Verlag freistehen, ob Veröffentlichungen oder Beiträge unter Pseudonym gewollt und zulässig sind oder nicht. Das ist durch die Meinungsfreiheit gedeckt und in einer freiheitlichen Demokratie wie der unseren ein Grundrecht.
Für beides gibt es stichhaltige Gründe.
Wenn jemand für sich und seine Organisation eine ganz bestimmte Meinung vertritt, wirbt er damit für ebendiese Meinung und darüber hinaus für sich und seine Organisation. Damit verfestigt sich im Laufe der Zeit eine Voreinstellung in der Wahrnehmung und eine Art Voreingenommenheit beim Einordnen neuer Informationen.
Wenn jemand hingegen ausschließlich nach sachlichen Argumenten, absichtlich ohne Ansehen der Person, sucht, dann gibt es nichts Besseres als dies unter Pseudonym zu diskutieren.
Das Argument, dass in den Printmedien anonyme Leserbriefe etc. nicht veröffentlicht wurden, zieht strenggenommen nicht. Es ist immer möglich, dass eine Information ohne Angabe der Quelle veröffentlicht wird. Wie sonst wäre der unaufhörliche Strom vertraulicher Informationen in den Zeitungen zu erklären. Laut Pressekodex ist eine vereinbarte Vertraulichkeit aber unbedingt zu wahren.
Ehrverletzungen sind allerdings klar unzulässig und eine noch etwas professionellere Moderation der Foren behindert die Meinungsfreiheit nicht.
Ob eine Veröffentlichung sachlich ist, witzig oder diffamierend, liegt einzig in der Intention des Autors oder dessen Charakter begründet und nicht durch dessen Identität.
Der Punkt ist doch: Beleidigungen und Diffamierungen stören, Pseudonyme stören nicht.
Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Mitgliedschaft


TERMINE

19.01.2020Neujahresempfang des Landesverbands und ...14.03.2020Kommunal-Cam Skill Camp zur Kommunalwahl ...25.04.202073. ordentlicher Landesparteitag der FDP ...» Übersicht

FREI-BRIEF

ARGUMENTE

Argumentation